FC Bayern | 19.02.2019 | English | Español

Update International

Lizarazu in Indien, Augenthaler in Nigeria

Nach dem erfolgreichen Start der achten Auflage des international ausgetragenen FC Bayern Youth Cups gab es in Indien und Nigeria bereits die großen nationalen Finals. Wie immer konnten nicht nur die teilnehmenden 14- bis 16-Jährigen den deutschen Rekordmeister hautnah erleben, sondern Fans und Fanclubs hatten ebenfalls die Chance, die FCB-Legenden Bixente Lizarazu in Delhi und Klaus Augenthaler in Lagos live zu treffen. Eine Vielzahl an Interviews, TV Auftritten und Meet & Greets rundeten das jeweilige Programm der beiden Weltmeister ab.

FC Bayern Youth Cup 2019 in Indien

Bereits im November startete die neue Auflage in Indien. Insgesamt nahmen mehr als 250 Schulen und über 2.000 talentierte Jugendspieler an den fünf Qualifikationsrunden in Delhi, Mumbai, Bangalore, Kalkutta und Srinagar teil. Die jeweils zwei besten Mannschaften wurden zum nationalen Finale am 2. und 3. Februar in Delhi eingeladen, welches auf der Adidas Base ausgetragen wurde. Diesem Turnier wohnte FC Bayern Legende und Weltmeister von 1998, Bixente Lizarazu, bei. Er zeigte den jungen Talenten einige Tricks am Ball, gab ihnen wertvolle Tipps für zukünftige Spiele und sorgte für besondere Erlebnisse. Unterstützt wurde das Turnier von unseren Partnern Adidas und Qatar Airways. Im Endspiel konnten die Vertreter der Army Boys School aus Bangalore gegen die Spieler der DPS East ebenfalls aus Bangalore mit 2:1 gewinnen. Damit vertreten sie als „Team India“ ihr Land im großen Weltfinale des FC Bayern Youth Cups in München im Mai.

FC Bayern Youth Cup 2019 in Nigeria

Am 2. und 3. Februar wurden knappe 8.000 Kilometer weiter westlich ebenfalls die Finalspiele des FC Bayern Youth Cups in Nigeria ausgetragen. Bei dem Turnier in Westafrika starteten ursprünglich mehr als 500 Teilnehmer. Für das Finale fanden sich über 100 Teilnehmer aus acht Teams in Lagos ein. Die jungen, talentierten Spieler legten ein sehr hohes Niveau an den Tag. Die Spiele wurden neben Klaus Augenthaler von hochrangigen Gästen wie unter anderem dem nigerianischen Nationaltrainer Gernot Rohr, dem ehemaligen Bundesligaspieler Victor Agali und Vertretern des Deutschen Konsulats verfolgt. Die jungen Spieler sowie alle anderen Besucher konnten sich mit der Meisterschale und unserer FC Bayern Legende fotografieren lassen. Am Ende des Tages wählte der von Weltmeister 1990 die zehn besten Spieler aus, die ihr Land im Finale in Deutschland vertreten werden.

Am 21. Januar erfolgte auch der Startschuss in Thailand. In Bangkok fanden sich über 600 Teilnehmer ein und spielten die erste Qualifikationsrunde. Das nationale Finale in Thailand wird am 9. März erneut in der Hauptstadt ausgetragen. Letztes und vorletztes Jahr konnte das Team aus Thailand übrigens den FC Bayern Youth Cup gewinnen.

FC Bayern Trainer in USA und China im Einsatz

Bereits Anfang Dezember reiste Sebastian Dremmler, Head Coach International Youth Programs, nach Atlantic City, um eine einwöchige Trainerfortbildung für unseren US-Jugendfußball-Kooperationspartner Global Premium Soccer (GPS) durchzuführen.

Im Januar war der FC Bayern erneut mit einem internationalen Jugendtrainer in den USA für den Junior Showcase in Palm Desert, California, tätig. Bei dem Turnier für Spieler, die zwischen 2005 und 2010 geboren wurden, nahmen insgesamt 82 GPS Teams aus acht US-Staaten teil. Die Sieger des Turniers dürfen sich auf einen Besuch des FC Bayern Campus in München freuen.

In China waren insgesamt sechs Trainer der Bayern im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem chinesischen Bildungsministerium (MOE) im Einsatz. Von 17. Januar bis 3. Februar waren sie in der chinesischen Metropole Meizhou aktiv, um Jugendliche zu trainieren und die besten Spieler und Spielerinnen auszuwählen. Die Spieler und Spielerinnen waren in folgende Klassen unterteilt: Primary (1. - 6. Klasse), Middle School (7. - 9. Klasse) und Senior (10. - 12. Klasse).

Regionaler Partner Häfele veranstaltet Event in Delhi

Am 2. Februar wurden in Delhi gemeinsam mit unserem regionalen Partner Häfele sowohl eine spezielle Fußball-„Master Class“ als auch eine große Watch-Party ausgerichtet. Die Master Class wurde von Bayern-Legende Lizarazu geleitet. Er trainierte eine Mädchenmannschaft aus Manipur und gab seine wertvollen Erfahrungen an die talentierten Spielerinnen weiter. Am Abend lud Häfele Fans und Gäste in ihr exklusives Designcenter in Delhi zu einer Watch-Party des Spiels Bayer 04 Leverkusen gegen den FC Bayern München ein. Auch hier war der französische Weltmeister anwesend, um mit den Fans gemeinsam mitzufiebern und natürlich auch zahlreiche Erinnerungsfotos zu schießen.